Hier schreiben

Lilly, Sheldon, Bilbo, Gandalf und andere Monster die schon über die Regenbogenbrücke gehen mussten.

Kategorien

Stöbere in den Beiträgen

Kategorie-Archiv Hazel-Grace

Bau eines Hamsterkäfigs

Bau eines Hamsterkäfigs für Hasel-Grace

Als Hasel-Grace bei uns eingezogen ist, hat sie erstmal das vorhandene Aquarium als Gehege bekommen. Dasselbe wo schon unser alter Zwerghamster Schlafmütze gewohnt hatte. Natürlich wurde der Inhalt komplett neu gemacht.

Hasel-Grace altes Gehege mit Lilly und Sheldon davor
Hasel-Grace altes Gehege mit Lilly und Sheldon davor


Für einen Goldhamster ist dieses auf Dauer aber zu klein und passte auch nicht wirklich zum Rest der Wohnzimmereinrichtung. Da die TV Geräte heutzutage ja flache Geräte sind die man problemlos auch auf dem Sideboard oder an die Wand hängen kann, war im Wohnzimmerschrank der alte Fernsehbereich frei. Dort sollte dann ein passender maßgeschneiderter Käfig rein, den wir im DIY bauen wollten. Wir sind mit dem Ergebnis ziemlich zufrieden, auch wenn noch immer ein paar Schönheits-Kleinigkeiten gemacht werden müssen.

Hasel-Grace neuer Hamsterkäfig
Hasel-Grace neuer Hamsterkäfig

Kurz Beschreibung unseres DIY Hamsterkäfigs

Zuerst haben wir uns verschiedene Fotos und Anleitungen angeschaut und uns das herausgesucht was wir am besten fanden. Holzarten, Lackierungen, Einrichtungen und vieles mehr waren Kriterien für unser DIY Hamster Gehege. Ein besonderes Highlight ist sicherlich die Rückwand mit dem Fotodruck von Bergen aus der Heimat der Goldhamster. Das Bild zeigt eine Felswand aus der Syrischen Wüstengegend. Es wurde auf spezielle Klebefolie gedruckt und dann mittels eines Schutzlaminats versiegelt, damit sie es nicht anknabbert. Die Oberseite des Deckels ist mit blauer Klebefolie für Autos beklebt worden, um einen Himmel zu simulieren. Für die Beleuchtung wurde eine LED Leuchte verwendet. Diese ist dank Smartphone-APP und Sprachsteuerung per Google Assistent (oder auch Amazon Alexa) steuerbar. Wir können so Zeitschaltungen einrichten oder spontan die Lichtfarbe, Lichtstärke usw. per Sprache steuern. Sehr praktisch, wenn man mit dem Kopf schon im Gehege hängt und mehr Licht benötigt.

LED Beleuchtung und Ersteinrichtung
LED Beleuchtung und Ersteinrichtung

Etwas ausführlichere Beschreibung

Hier seht ihr unser Material, das wir uns vom netten Obi Mitarbeiter schon zuschneiden ließen. Dadurch war es wesentlich einfacher die großen Seitenteile, Rückwände, Boden und Deckel zu transportieren und die Kanten sind mit der Stichsäge doch eher etwas ungenau.

Material für den DIY Hamsterkäfig
Material für den DIY Hamsterkäfig

Verwendet haben wir Pressholz für die Außenwände und Buche für die Leisten. Innen ist Pappel Sperrholz, falls die Kleine das mal anknabbert.

Die Wände wurden mehrfach mit Spielzeuglack eingepinselt um sie gegen Urin und Wasser zu versiegeln. Wir haben zusätzlich am Boden eine Folie aufgebracht die Wasserdicht ist.

Für die Front haben wir uns 3 Plexiglasscheiben zuschneiden lassen. Eine haben wir mittels U-Profilen im unteren Bereich fest eingefasst. Dadurch können wir auf das Streu schauen. Die oberen Scheiben sind leicht versetzt und können in den U-Schienen seitlich verschoben werden. So kommt man in das Gehege und dennoch ist es sicher. Zum Reinigen, wenn z.B. das Streu mal komplett gewechselt werden muss, ist das obere U-Profil abnehmbar. Durch das Lösen der zwei Schrauben kann man die beiden Scheiben komplett herausnehmen. Ebenso haben wir den Deckel nur mittels Holzstiften fixiert. Er ist also auch jederzeit einfach abnehmbar. Dennoch ist natürlich alles sehr stabil.

An den Seiten haben wir zwei Lüftungsöffnungen ausgeschnitten. Anfangs nur mit Voliere Draht versehen, merkten wir aber schnell, dass die Kleine daran hochklettert und dann unter der Decke hängt. Wenn sie von dort herunterfällt, war uns das aufgrund der Höhe zu riskant. Daher wurde dort nachträglich dann ein Stahlgitter angebracht. Hier kann sie nicht mehr hochklettern. Ja Goldhamster können echt verdammt gut klettern.
Im Deckel haben wir ebenfalls zwei längliche Lüftungsöffnungen ausgesägt. Hier reicht weiterhin der Voliere Draht und ist auch Katzen sicher. Sheldon sitzt gerne oben auf dem Deckel und beobachtet Hasel. Die scheint das sogar zu genießen, wenn Sie im Mittelpunkt steht.

Sandbad aus Aquarium gebaut
Sandbad aus Aquarium gebaut

Das Sandbad in der Mitte ist ein Mini Aquarium und Hasel liebt es total. Wir haben ein paar Gitter angebracht damit die Kanten schöner sind und sie nicht das Streu reinscharrt. Das Geländer ist aus kleinen Holzstiften die verleimt worden. Mittels eines U-Profils aus Holz ist es nur auf die Glasscheibe gesteckt.

Hamsterhaus auf Stelzen im Streu
Hamsterhaus auf Stelzen im Streu

Die Ebene für das Laufrad und Futter steht auf Stelzen die bis auf den Boden reichen und so dem ganzen Stabilität verleihen. An den Seiten ist ein Geländer angebracht, wo sie zwar drüber könnte, aber bisher nutzt sie lieber die vorgegebenen Wege, wie durch die Röhre.

Die Pappröhre ist noch rudimentär und eigentlich wollte ich die mal verschönern mit rötlichem Sand, dass sie sich mehr der Landschaft anpasst. Hasel liebt die Röhre und läuft da ständig durch. Sie verbindet die Ebene vom Laufrad und Futter mit ihrem Hamster-Häuschen.

Pappröhre als Hamstertunnel
Pappröhre als Hamstertunnel

Ihr Hamster-Haus besteht aus mehren Kammern, wovon eine einen Boden hat, damit das Eckklo nicht durch Grabungsarbeiten herunterfällt. Das Haus steht ebenfalls auf Stelzen und hat vorne eine Öffnung sowie eine weitere im hinteren Bereich nach oben. Hier soll noch eine kleine Berglandschaft darauf, aber noch fehlt die Zeit dazu. Damit sie durch das Loch nicht zu tief fallen kann, ist ein Podest darunter angebracht, das wie eine Treppe funktioniert für Hasel. Sie springt da gerne rein und raus.

Neues Hamster Holz-Laufrad für
Neues Hamster Holz-Laufrad für

Das Laufrad war anfangs das alte aus Plastik und passte damit so gar nicht mehr zum Design des neuen Geheges. Wir haben daher ein großes Holzrad gekauft und es nachträglich noch mit Kork innen ausgelegt, um ihr mehr Grip zu geben. So sieht es nun auch viel stimmiger aus und nicht so künstlich.

Generell sind innerhalb des Geheges nur Kleber und Lacke verwendet, die so ungefährlich wie eben möglich sind. Ponal Holzleim und Spielzeug Sabberlack. Nägel, Schrauben und sonstige Drähte sind so angebracht, dass sie nicht daran nagen kann. Wo immer es Möglich ist, haben wir auf Nägel und Schrauben im inneren verzichtet.

Unsere grobe DIY Bauanleitung

Zuerst sollte man sich genau ausmessen und skizzieren wie das ganze aussehen soll. Dabei auch immer die Materialstärke notieren, damit beim Zuschneiden nicht plötzlich ein paar Millimeter fehlen, weil man z.B. vergessen hat die Stärke der Seitenteile bei der Rückwand abzuziehen. Nein, ist uns nicht passiert

Zuerst wird der Boden und die Seitenteile zusammen mit der Rückwand montiert. Dazu werden Löcher gebohrt und Holzstift darin verklebt. Dadurch bekommt das Ganze beim Aufsetzen etwas halt. So ist es einfacher für die Schrauben vorzubohren und diese dann einzudrehen. Lediglich beim Deckel haben wir nur Holzstift verklebt, so kann der Deckel einfach aufgesteckt und wieder abgenommen werden.

Nachdem nun alle Teile verschraubt sind, werden alle Seiten mit Spielzeuglack vom Obi eingepinselt. Trocknen lassen und das alles mehrfach wiederholen. Zum einen wird das Holz dadurch glatter und zum anderen versiegelt es. So kann Wasser und Urin nicht ins Holz einziehen.

Die Rückwand mit Fotodruck

Für das Design im Inneren wollten wir etwas mehr Natur. Es sollte optisch nicht einfach eine Holzwand sein, sondern mehr Tiefe geben und natürlicher aussehen. Vielleicht mag es ja Hasel so auch lieber, mit etwas Aussicht. Die Folie haben wir bei Dennis auf der Arbeit gemacht. Es ist eine Autobeschriftungsfolie, die mit einem Fotodruck versehen ist und einen festes und UV beständiges Schutzlaminat hat. Dadurch ist es kratzsicher und Hasel-Grace kann nicht daran kratzen, bzw. es passiert nicht so schnell was.

Es geht von den Seitenwänden über die Rückwand bis zur anderen Seite. Also einmal komplett rum. Beim Aufkleben wird es unten aufgesetzt und dann aufgeklebt. Den Überstand oben abschneiden. Auf dem Boden haben wir dann noch eine matte schwarze Autofolie geklebt und so die Kante versiegelt. Der Deckel bekam eine Himmelblaue Folie die sich am Fotohimmel orientierte. Um Falten und Blasen in der Folie zu vermeiden nutzt man eine Rakel zum glatt streichen.

Dann werden die Öffnungen für die Lüftungen noch aus der Folie ausgeschnitten. Die Kanten werden mit der Klebefolie versiegelt. Danach kommt ein Voliere Draht von Innen an die Öffnungen, damit der Hamster nicht dadurch raus kann und die Katzen nicht rein.

So verschönert macht unser neuer Käfig schon einen guten Eindruck. Das innere erinnert an freie Natur und nicht an künstliche Käfige.

Die Frontseite mit Plexiglas

Damit man unseren Goldhamster auch sehen kann, wird die Vorderseite mit Plexiglasscheiben versehen. Die untere Scheibe geht über die gesamte Breite und ist mit U-Schienen rundum eingefasst. In der Mitte geht eine Leiste komplett von links nach rechts, um zum einen die untere Scheibe von oben zu fixieren und zum anderen, weil für die oberen Scheiben ja auch U-Profile unten benötigt werden.

Plexiglasscheiben vorne
Plexiglasscheiben vorne

Die obere Hälfte besteht aus 2 Scheiben die in der Mitte überlappen. Sie sind versetzt angebracht. Man kann jede von ganz links bis ganze rechts schieben, um ins Gehege zu kommen. Zum Verschließen werden sie einfach zu beiden Seiten geschoben und schon ist die Front geschlossen und Hasel kann nicht raus. Durch den Spalt in der Mitte zwischen den beiden Scheiben kommt zusätzlich noch etwas frische Luft durch.

Die Leisten vorne wurden auch alle mit Spielzeuglack versiegelt und mittels Schraiben an den Seitenwänden und am Boden befestigt. Die Schrauben kann man später noch verstecken oder so lassen. Wir haben dazu noch ein abgerundetes Holzprofiel gekauft, das wir dann mittels Holzkleber befestigen werden. Dadurch bekommt es noch einen schönen Übergang zum WOhnzimmerschrank unten.

Die Inneneinrichtung

Für das Hamsterrad haben wir ein Podest gebaut aus Pappelholz und Stelzen aus Buche. Das Geländer ist aus Holzstiften gemacht und mit Ponal verklebt. Generell ist alles mit Ponal geklebt worden und nicht verschraubt. Die Kante vorne habe ich mit der Stichsäge locker geschwungen ausgeschnitten. Damit die Röhre nicht wegrollt oder herunterfällt ist sie ebenfalls mit den Holzstiften fixiert. Die kleinen Kanten reichen schon und so musste die Röhre nicht geklebt werden.

Das Hamsterhaus besteht aus mehreren Räumen und ist in L-Form gehalten. Der vordere Raum hat als einziger zur Hälfte einen Boden, um eine Ecktoilette daraufzustellen. So kann sie durch Graben nicht umkippen. Die Räume sind innen durch Öffnungen in den Wänden verbunden, die ich mit der Lochsäge gemacht habe. Das Dach ist in zwei Teile geteilt, damit man nicht immer das ganze abnehmen muss, wenn man mal einen Blick reinwerfen muss. Damit es fest sitzt und nicht wackelt sind an der Unterseite Holzstifte angeklebt die genau an die Seitenwände passen und so das ganze fixieren. Im hinteren habe ich noch ein Loch gemacht, damit Hazel auch nach oben rauskommt und auf das Dach kommt. Innen ist ein Podest angebracht das als Treppe fungiert. Später soll noch eine kleine Berglandschaft darauf und alles farblich noch etwas aufgepeppt werden. So das es sich mehr dem Hintergrundmotiv anpasst. Dazu haben wir schon Fliesenkleber besorgt und Bauschaum für das Grundgerüst. Es fehlte noch die Zeit. Dazu können wir später nochmal was extra schreiben.

Für das Sandbad haben wir ein ca. 30 x 20 x 15 cm großes Miniaquarium bestellt. Für die Kanten haben wir ebenfalls ein Gitter aus den Holzstiften gemacht. Anfangs war auch noch ein Eingangstor und eine Treppe vorgesehen, aber das nutze sie nicht und als es mal abgefallen ist beim saubermachen, kam es ganz raus. Hasel liebt das tiefe Sandbad sehr. Durch die vordere Scheibe kann man das Sandbad komplett sehen. Finden wir sehr praktisch und schön.

Eine Höhle haben wir im Streu vergraben mit Ausgang im hinteren Bereich. Sie war auch schon einige male da drinnen. Man sieht sie dann durch die Scheibe. Der Tunnel ist aus gepresstem Gras, sie kann ihn also ruhig anknabbern.

Wir hoffen wir konnten euch durch unsere grobe Anleitung ein paar Anregungen geben für euren eigenen Hamsterkäfig. Wenn ihr noch Fragen zu Details habe, hinterlasst uns einen Kommentar oder besucht unsere neue Facebook Gruppe für Nager. Wir sind da zwar noch ganz am Anfang, aber hoffen dort auf guten Austausch untereinander.

Nachwort

Inzwischen hat sich der Inhalt des Geheges von Hasel natürlich weiterentwickelt und wir basteln immer wieder neue Einrichtungen. Bei jedem Streuwechsel wird neu eingerichtet. Ich werde dazu später sicher nochmal etwas schreiben und neuere Fotos machen.